A- A A+

Graphik die alle 16 LAG Orte anzeigt mit EU-Karte im Hintergrund

LAG Mangfalltal-Inntal Aktuelles


 

Montag, 12. März 2018

Neues landkreisübergreifendes LEADER-Projekt "Potenzialanalyse Premiumwanderwege" bewilligt

Ein neues Projekt von Chiemgau Tourismus e.V. (CT) bringt EU-Fördermittel in Höhe von 25.000 Euro in die Region. Bei einem Treffen am Museum Salz&Moor in Grassau überreichte Landwirtschaftsdirektor Georg Baumgartner vom Rosenheimer Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten den Förderbescheid.

„Das ist ein Meilenstein für die Qualitätsentwicklung im Tourismus“, freute sich Jens Hornung, stellvertretender CT-Geschäftsführer und Initiator des LEADER-Projekts „Potenzialanalyse Premiumwanderprodukte“. Die Fördermittel sollen dafür verwendet werden, das touristische Angebot für Wandergäste langfristig zu verbessern. Projektpartner sind Chiemsee-Alpenland Tourismus sowie 30 Gemeinden aus den Landkreisen Traunstein und Rosenheim. Das Ziel ist laut Hornung eine professionelle Machbarkeitsstudie, die darüber Aufschluss gibt, wo in der Region Potenzial für weitere Premium-Wanderangebote vorhanden ist. „Unsere langjährige Marketing-Erfahrung mit den sieben Premiumwegen in Reit im Winkl zeigt, dass ein Premium-Siegel ein echter Trumpf im Ärmel ist“, sagt der 41-Jährige: „Deshalb möchten wir alles daransetzen, noch weitere Premiumwege in der Region zu etablieren. Meine Vision ist es, irgendwann eine Premium-Wanderregion zu werden.“ Sowohl für die Ausweisung von Premiumwegen als auch einer Premium-Wanderregion gelten strenge Kriterien des Deutschen Wanderinstituts.

Zuletzt war 2015 der Fernwanderweg „SalzAlpenSteig“ als Premiumweg zertifiziert worden, der vom Chiemsee über den Königssee an den Hallstätter See in Österreich führt. Die Resonanz darauf ist nach Hornungs Worten deutlich spürbar, weshalb die Übergabe symbolträchtig an einer der Stationen des SalzAlpenSteigs erfolgte.

Anwesend waren sowohl die Vertreter der Tourismusverbände als auch der lokalen LEADER Aktionsgruppen (LAG). Am Projekt beteiligt sind neben der federführenden LAG Chiemgauer Alpen auch die LAG Chiemgauer Seenplatte und Mangfalltal-Inntal. Das Ergebnis der Machbarkeitsstudie wird in etwa einem Jahr erwartet.  

Alle Interessierten sind herzlich zu den beiden Auftaktveranstaltungen am 14. März von 13-15 Uhr im Landratsamt Traunstein und am 15. März von 10-12 Uhr im Chiemsee-Alpenland Infocenter in Bernau eingeladen. Bei dieser Gelegenheit können Ideen und Anregungen für zukünftige Wanderrouten eingebracht werden. Um Anmeldung wird gebeten bei Bianca Besele, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.  


Zurück

Logo der EU, Bayerisches Staatswappen, Logo der LEADER Förderperiode 2014-2020LAG Mangfalltal-Inntal Logo
Gefördert durch das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten und den Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER)