A- A A+

Moorsee der Nicklheimer Filze in Raubling

Raubling

Am Eingang zum bayrischen Inntal gelegen ist Raubling mit 44,2 Quadratkilometern die fünftgrößte Gemeinde im Landkreis Rosenheim.

Neben Pfraundorf und Redenfelden gehören auch die ländlich gelegenen Ortsteile Aich, Großholzhausen, Grünthal, Kirchdorf, Kleinholzhausen, Moos, Nicklheim, Reischenhart und Thalreit zu Raubling. Sie alle bewahrten sich ihren individuellen Charakter.

Raubling versteht sich als moderne Handels-, Handwerks- und Industriegemeinde mit einer einzigartigen verkehrsgünstigen Lage. Zwei Autobahnen und zwei Eisenbahnlinien und die Flughäfen München und Salzburg sind in gut erreichbarer Nähe. Mit einer gezielten Ansiedlungspolitik bemüht sich die Gemeinde, dauerhaft Arbeitsplätze zu sichern und konstruktiv mit den angesiedelten Gewerbebetrieben zusammenzuarbeiten.

Zahlreiche Einrichtungen machen Raubling für jede Generation lebenswert: Kinderspielplätze und Kindergärten, vier Grundschulen, eine Mittelschule mit M-Zug, das Neusprachliche und Naturwissenschaftlich-technologische Gymnasium, die gemeindliche Volkshochschule und Bücherei, Hortgruppen und Jugendbegegnungsstätten, soziale Anlaufstellen mit sozialpädagogischen Fachkräften, betreutes Wohnen zu Hause, Seniorentreffs und nicht zuletzt das Bürger-Ruftaxi.

Die Gemeinde verfügt außerdem über eine ganze Reihe von Sport- und Freizeitanlagen, das großzügig angelegte Freischwimmbad in Großholzhausen, den Reischenharter See mit Badeplatz sowie zahlreiche weitere Natur und Baggerseen. Ergänzt wird das vielfältige Freizeitangebot durch Rad- und Wandermöglichkeiten.
Landwirtschaft, Gastronomie und Tourismus bilden einen wichtigen Wirtschaftsfaktor. Die Ortsteile Großholzhausen und Reischenhart setzen auf sanften Tourismus und mehr als 60 Vereine sorgen für eine aktive und funktionierende Gemeinschaft mit unzähligen Veranstaltungen im Jahreslauf.

Raubling steht aber auch für Naturschutz. Seit mehreren Jahren werden biotopkartierte Flächen, wie Auen,Moorwälder, Feuchtwiesen durch die Gemeinde nachhaltig gesichert. Ein besonderes Naturjuwel ist das 650 Hektar große Hochmoor der Hochrunst- und Sterntaler Filze, dessen zusammenhängende Wiedervernässung vorbildlich gelungen ist. In diesem landschaftlich reizvollen Naturschutzgebiet entwickelte die Gemeinde ein naturnahes Erlebnis- und Bildungszentrum.

Brauchtumspflege, gewachsene Identität und gelebter Gemeinsinn in intakten „Dorfgemeinschaften“ – das alles ist in Raubling zu Hause.

www.raubling.de

Logo der EU, Bayerisches Staatswappen, Logo der LEADER Förderperiode 2014-2020LAG Mangfalltal-Inntal Logo
Gefördert durch das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten und den Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER)