A- A A+

Graphik die alle 16 LAG Orte anzeigt mit EU-Karte im Hintergrund

LAG Mangfalltal-Inntal Aktuelles


 

Dienstag, 24. April 2018

Startschuss für Leader-Projekt MehrgenerationenSPORT

Flintsbach - Mit einer sehr persönlichen Festrede hat Michaela Kaniber am Tag der offenen Tür am Samstag, den 21. April 2018 im Mehrgenerationenhaus den Startschuss für das Leader-Projekt MehrgenerationenSport gegeben. Die von LAG LEADER geförderte Angebotsfacette des Mehrgenerationenhauses

 (Träger ist das Christliche Sozialwerk Degerndorf – Brannenburg – Flintsbach – CSW-) hat Pilotcharakter und ist einmalig im Landkreis. Die geschäftsführende Pflegedienstleiterin Monika Kaiser – Fehling und Assistentin der Geschäftsleitung Eva Faltner haben ein tolles Programm auf die Beine gestellt. 

So  diskutierte ab 11 Uhr mit einem bayerischen Radiosender, mit Fußball-Legende Paul Breitner, Landrat Wolfgang Berthaler, Bürgermeister und CSW Vorstand Stefan Lederwascher, LAG Vorstand Felix Schwaller und Projektmanager Sebastian Wiesener über das Thema„Was heißt hier ALT? Sport geht immer!“. Am frühen Nachmittag traf dann die neue Staatsministerin für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, Michaela Kaniber ein. Ihre sehr persönlich gehaltene Festrede eröffnete sie mit den Worten „Haben, Sinn, Liebe“ – das ist laut Glücksforschern das Dreieck für ein gutes Leben.“ Mit dem Begriff „Liebe“ leitete die Staatsministerin über auf die menschlichen Beziehungen, speziell Familie Freunde Nachbarschaft und verwies darauf dass gerade ältere Menschen in ihrem Leben viel geleistet haben. So muss es für die Gesellschaft selbstverständlich sein, hier Einrichtungen zu schaffen, die bei Krankheit und nachlassenden Kräften den Betroffenen wirkungsvoll helfen. Das Mehrgenerationenhaus Flintsbach mit Tagespflege, Essen auf Rädern, Sport- und Fortbildungsmöglichkeiten ist in dieser Beziehung ein Leuchtturmprojekt. Dann betonte die Staatsministerin, dass über das Projekt Leader, das ja vom Landwirtschaftsministerium finanziert wird, bereits einmal 125.000 Euro und nun für das Projekt „MehrgenerationenSport“ 45.000 Euro geleistet wurden. 

Die Idee mit dem Therapie-E-Tandem Senioren und Menschen mit Handicap anzusprechen hielt sie für ausgezeichnet und probierte mit Bürgermeister und CSW Vorstand Stefan Lederwascher das Therapiegerät auf einer Platzrunde gleich aus.Mit der Start Veranstaltung wurde die Verleihstation für Therapie-E- Tandems am Mehrgenerationenhaus Flintsbach offiziell eröffnet. Die Besucher konnten die besonderen Fahrräder bei einer Rundfahrt testen, die sich dann Senioren, Menschen mit Handicap und auch Feriengäste ausleihen können. Den ganzen Tag über war für die ganze Familie etwas geboten: Ein Alters-Simulations-Anzug, Kinderprogramm, große Tombola, kulinarische Köstlichkeiten, musikalische Unterhaltung und vieles mehr.

Das neue Projekt „MehrgenerationenSPORT“ soll Senioren wieder zum Sport motivieren. Was ist das Besondere an diesem Projekt? Jahrelang sind Menschen in ihrem heimatlichen Sportverein verankert und gehen dort ihrer Sportart nach. Oder sie haben für sich Sport getrieben. Irgendwann merken sie jedoch, dass sie mit der Leistung der Jüngeren nicht mehr mithalten können, treten dann häufig aus dem Verein aus, bewegen sich weniger und brechen die sozialen Kontakte zu Ihren Sportskameraden ab. Dem möchte das Projekt „MehrgenerationenSPORT“ entgegenwirken. Ein Bewegungsprogramm für Senioren - ganz ohne Leistungsdruck – wird so auf die Füße gestellt. Wesentlicher Aspekt ist dabei neben der gemeinsamen Bewegung und der Prävention auch das soziale Miteinander.

Autor: Johann Weiß

Nähere Informationen zum Projekt finden Sie hier.


Zurück

Newsletter der LAG

Hier können Sie den Newsletter der LAG Mangfalltal-Inntal abonnieren.

 

Durch Angabe meiner E-Mail-Adresse, meines Vor- und Nachnamens und Anklicken des Buttons „Anmelden“ erkläre ich mich damit einverstanden, dass die LAG Mangfalltal-Inntal mir regelmäßig Informationen zu Themen der LAG zuschickt.

Logo der EU, Bayerisches Staatswappen, Logo der LEADER Förderperiode 2014-2020LAG Mangfalltal-Inntal Logo
Gefördert durch das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten und den Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER)