A- A A+

Mann mit Pflanzplan vor Beet - Umsetzung eines Projekts der LAG Mangfalltal-Inntal

„Bannschen“ – doppeltes Upcycling in Raubling

Aus ausgedienten Werbebannern werden zielgruppen-spezifische Tragetaschen mit "Werbesprüchen" für neue Sichtweisen, die aus alten Vorurteilen "upgecycelt" werden.  Die Soziale Stadt Raubling will in Zusammenarbeit mit dem „Offenen Nähtreff“ des Bürgertreffs und dem "Von Herz zu Herz e.V." zielgruppenangepasste Taschen herstellen und mit „Werbebotschaften“ – was ja die ursprüngliche Bedeutung des Banners war – versehen.

Werbebotschaften für ein erneuertes und erneuerndes Denken, ein Upcyclingprozess für Vorurteile und alte, ausgediente Denkmuster.

Beispiel: Die Nähgruppe des Bürgertreffs oder Schüler entwickeln zusammen mit Senioren und mit Unterstützung z.B. von Firmen wie z.B. Langmeier Raubling, Rollatoren-angepasste Taschen und versehen diese mit Sprüchen, die Vorurteile in Frage stellen bzw. zum Schmunzeln oder Nachdenken anregen z.B. "ich bin zwar alt, aber gut drauf!" Auch die Sprüche sollen Resultat eines gemeinsamen Nachdenkens über Vorurteile und dessen Umkehr in eine positive Ausrichtung sein. Aus einer geistigen "Verbannung“ sollte ein "in den Bann ziehen" werden.

Ähnlich kann mit anderen Zielgruppen gearbeitet werden: Kinder, Jugendliche, Geflüchtete, Menschen mit Behinderung, aber auch "nur" themenbezogen z.B. "plastikfrei Einkaufen" oder allgemein zu Recycling-Themen "ich mach was draus!"

Ort: Bürgertreff der Sozialen Stadt Raubling oder in Räumen von Partner-Organisationen z.B. Schulen, Jugendtreff, Seniorenheime, Vereine

 Durchführungszeitraum:  1. Halbjahr 18; Beginn Schuljahr 18/19 bis Juli 19

  • Projektstatus: bewilligt


Zurück

Logo der EU, Bayerisches Staatswappen, Logo der LEADER Förderperiode 2014-2020LAG Mangfalltal-Inntal Logo
Gefördert durch das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten und den Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER)